Bijen

Nutzinsekten werden durch nicht tödliche Dosen von Neonicotinoiden geschädigt

Wenn Laus, Raupe und Co den Ertrag gefährden, wird bekanntlich die chemische Keule geschwungen: Die weltweit am meisten verwendete Wirkstoffklasse bei den Insektiziden sind dabei die so genannten Neonicotinoide. In den letzten Jahren sind sie allerdings stark in die Kritik gerückt, da Studien schädliche Effekte auf Bienen nachgewiesen haben. Die Zulassungen der drei wichtigsten Neonicotinoide Imidacloprid, Thiamethoxam und Clothianidin wurden deshalb 2013 von der Europäischen Union für Pflanzen ausgesetzt, die attraktiv für Bienen sind.

Insekten: Ein Kahlschlag geht durchs Land

In weiten Teilen Deutschlands ist die Insektenpopulation um bis zu 80 Prozent eingebrochen. Vor allem Wildbienen, Hummeln, Schwedfliegen sowie den Tag- und Nachtfaltern drohe das schleichende Aus, mahnt Thomas Mitschke. „Allein die Rote Liste der Bienen umfasst 300 Arten.“ Der Vorsitzende des Naturschutzbundes Lüneburg ist Hummel-, Wespen- und Hornissenbeauftragter für Stadt und Landkreis Lüneburg.

139 Counties across the US where wild bees are at risk

Though they’re tiny, bees play a big role in making our food. But these fuzzy fliers are in trouble—and a new map highlights just how precarious the pollinator’s situation has become in the United States. Recently presented at the American Association for the Advancement of Science (AAAS) annual meeting, the map highlights 139 counties across the country where wild bees are at risk. Many of these danger regions encompass major agricultural zones like California’s Central Valley and a wide swath of the Great Plains.

WissenschafterInnen entdecken Zusammenhang von Pestiziden und Infektionskrankheiten

Der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft und dessen Auswirkungen auf die Honigbiene sind seit Jahren ein umstrittenes Thema in Politik und Forschung. ZoologInnen der Karl-Franzens-Universität Graz haben nun herausgefunden, dass auch nicht-tödliche Dosen von Pflanzenschutzmitteln fatale Folgen für mit Amerikanische Faulbrut infizierte Larven haben. Die Ergebnisse wurden dieser Tage im Fachmagazin Scientific Reports publiziert.

Sublethal pesticide doses negatively affect survival and cellular responses in American foulbrood-infected honeybee larvae

Disclosing interactions between pesticides and bee infections is of most interest to understand challenges that pollinators are facing and to which extent bee health is compromised. Here, we address the individual and combined effect that three different pesticides (dimethoate, clothianidin and fluvalinate) and an American foulbrood (AFB) infection have on mortality and the cellular immune response of honeybee larvae.

Frank Berendse (WUR) beschrijft de ramp op het boerenland die Henk Tennekes in 2010 voorspelde

Op het boerenland in heel West-Europa voltrekt zich een drama waarvan het einde nog niet in zicht is. Sinds 1960 is in Nederland driekwart van de broedvogels op het boerenland verdwenen, terwijl sinds de jaren 80 op veel plekken in West-Europa de hoeveelheid insecten met 80 tot 90 procent is afgenomen. De weilanden vol pinksterbloem, veldzuring en boterbloem zijn verdwenen en in Friesland heeft men de term landschapspijn uitgevonden voor het gevoel dat veel mensen hebben bij het steeds lelijker wordende landschap.

As Trump’s EPA Takes Shape, Here’s Your Pesticide Cheat Sheet

In the final weeks and months of the Obama administration, the Environmental Protection Agency’s Office of Pesticide Programs issued a flurry of reports on some of the country’s most widely used pesticides. Decisions made on the basis of these environmental and health assessments will likely determine the level of pesticide residue allowed on the food we eat. They will affect children’s neurological health and development, particularly in agricultural communities. They will determine how farmworkers are protected from pesticide exposures.

Chlorpyrifos vermindert bei Bienen Lern- und Gedächtnisleistung

Honigbienen leiden unter einem Defizit beim Lernen und Abrufen von Informationen aus dem Gedächtnis, sofern sie mit geringen Dosen des Insektizids Chlorpyrifos in Berührung kommen. Für die in der Zeitschrift Ecology publizierte Studie wurden Honigbienen auf ihren Gehalt an Chlorpyrifos untersucht. Dafür wurden Bienen an 17 unterschiedlichen Standorten im neuseeländischen Otago gesammelt. Für die Anwendung von Chlorpyrifos existieren zwar Richtlinien, um Nützlinge vor einer Belastung zu schützen, doch das Pestizid ist eines von vielen, das regelmäßig in Honigbienen nachgewiesen wird.

Comment la France perd ses abeilles (et leur miel)

Le 21ème congrès national de l'apiculture française s'ouvre ce jeudi à Clermont-Ferrand, alors que le nombre d'abeilles et la production de miel sont en chute libre. Selon le programme de surveillance Epilobee, la mortalité des abeilles en France et en Europe est en hausse constante. Un constat partagé par Henri Clément, le porte-parole de l'UNAF, l'Union nationale de l'apiculture française :La situation de l’abeille et de l’apiculture est actuellement extrêmement préoccupante.

Rachel Carson's Silent Spring sounded the alarm. The problem hasn't gone away, it's only intensified

Despite a steady rise in the manufacture and release of synthetic chemicals, research on the ecological effects of pharmaceuticals, pesticides, and industrial chemicals is severely lacking. This blind spot undermines efforts to address global change and achieve sustainability goals. So reports a new study in Frontiers in Ecology and the Environment. Emma J. Rosi , a freshwater ecologist at the Cary Institute and a co-author on the paper, explains, "To date, global change assessments have ignored synthetic chemical pollution.