Honeybees

Frankreich: Forscher finden Neonikotinoide im Rapsnektar

Forscher haben im Nektar von Raps Rückstände von Neonikotinoiden gefunden. Es verdichteten sich die Hinweise, dass sich die Mittel lange in der Umwelt halten und auch weiträumig verbreiten können. Der Nektar von Raps kann offenbar weiterhin mit neonikotinoiden Wirkstoffen belastet sein, auch wenn für diese Kultur seit 2013 ein Anwendungsverbot gilt.

MEPs call for reduction in use of pesticides

MEPs call on the Commission to beef up its Pollinators Initiative and to come up with new measures to protect bees and other pollinators. In a resolution adopted on Wednesday, Parliament welcomes the EU Pollinators Initiative, but highlights that, as it stands, it fails to protect bees and other pollinators from some of the many causes of their decline, including intensive farming, pesticides, climate change, land-use changes, loss of habitat and invasive species.

Neonicotinoids and bees: Despite EU moratorium, insecticides still detectable

Since 2013, a European Union moratorium has restricted the application of three neonicotinoids to crops that attract bees because of the harmful effects they are deemed to have on these insects. Yet researchers have just demonstrated that residues of these insecticides can still be detected in rape nectar from 48% of the plots of studied fields, their concentrations varying greatly over the years.

Agrochemical Apocalypse: Interview with Environmental Campaigner Dr Rosemary Mason

The renowned author and whistleblower Evaggelos Vallianatos describes British environmentalist and campaigner Dr Rosemary Mason as a “defender of the natural world and public health.” I first came across her work a few years ago. It was in the form of an open letter she had sent to an official about the devastating environmental and human health impacts of glyphosate-based weed killers. What had impressed me was the document she had sent to accompany the letter.

Bayer, Bauern und die Bienen: "ZDFzoom" über Insektizide

In der Landwirtschaft sind Insektengifte nicht immer zu vermeiden. Manche Substanzen wie die Neonicotinoide beseitigen allerdings nicht nur Schädlinge, sondern schädigen auch Bienen. Der Bayer-Konzern, einer der Hersteller, gerät unter Druck: "ZDFzoom"-Recherchen haben ergeben, dass manche Giftstoffe längst hätten verboten werden müssen. Auch die Übernahme von Monsanto und Schadenersatzklagen in Sachen Glyphosat haben dem Konzern zugesetzt. Am Mittwoch, 30. Oktober 2019, 22.45 Uhr, berichtet "ZDFzoom" über "BAYER, Bauern und die Bienen - Ein Konzern unter Druck". Bereits am Sonntag, 27.

Europarlementariërs blokkeren afzwakking bijenbescherming door lidstaten

Europarlementariërs sturen de Commissie terug naar de tekentafel nadat de lidstaten de voorgestelde maatregelen voor de bescherming van bijen hadden afgezwakt. Het ontwerpvoorstel van de Europese Commissie was bedoeld om de aanbevelingen van de Europese Voedselautoriteit (EFSA) uit 2013 op te nemen in EU-wetgeving. De EFSA adviseerde om het gebruik van bestrijdingsmiddelen die schadelijk zijn voor bijen te verminderen. In de aanbevelingen staat hoe bestrijdingsmiddelen getest dienen te worden om bijen tegen acute en langdurige blootstelling te beschermen.

Europaparlament: Bienenleitlinie endlich umsetzen

Das europäische Parlament hat die EU-Kommission heute aufgefordert, die Leitlinie zum Schutz der Bienen vor Pestiziden von 2013 endlich vollständig umzusetzen. Die Änderungspläne, an denen die EU-Kommission aktuell arbeite, blieben hinter dem ursprünglichen Standard zurück, kritisierte der grüne Europaabgeordnete Martin Häusling. Naturschützer warfen der EU-Kommission vor, dem Druck der Industrie nachgegeben zu haben.

Bioschutz statt Ackergift: "planet e." und "ZDFzoom" über Insektizide

Hätte das Bienen- und Insektensterben der vergangenen zehn Jahre viel früher verhindert werden können? Wurde zu spät dem Verdacht nachgegangen, dass giftige Insektizide wie die Neonicotinoide massiv zum Insektensterben beitragen? Die ZDF-Umweltsendung "planet e." und die investigative Doku-Reihe "ZDFzoom" suchen gemeinsam, aber aus zwei unterschiedlichen Richtungen nach Antworten: "planet e." beleuchtet zunächst am Sonntag, 27. Oktober 2019, 15.00 Uhr, in "Bioschutz statt Ackergift", wie biologischen Pflanzenschutzmittel einen Verzicht auf giftige Insektizide möglich machen.

EU verbiedt thiacloprid

De licentie van het pesticide thiacloprid, dat geclassificeerd staat als ‘vermoedelijk kankerverwekkend voor mensen’, krijgt geen verlenging van de EU. Vertegenwoordigers van de lidstaten waren het eens dat het product verboden moet worden in de Unie. De Europese Commissie zal de beslissing van de lidstaten formeel aannemen later dit jaar. Het verbod zal in effect treden wanneer de huidige licentie van thiacloprid, een neonicotinoïde, vervalt op 30 april 2020.

L’Europe traîne pour protéger les abeilles, menacées de disparition

Les abeilles meurent, l’Europe détourne les yeux. A la mi-juillet, un comité technique de l’Union européenne a décidé d’adopter un texte qui repousse encore un peu plus la mise à jour du système d’homologation des pesticides qui permet toujours la commercialisation de molécules dangereuses pour les pollinisateurs. En passant outre l’avis de ses propres experts et de la communauté scientifique, révèle ce mardi 27 août « le Monde ».